Aktuelle News


BuildingPoint übernimmt Vertrieb und -Support von Tekla Structures

• Umfassende BIM-Prozesskompetenz für die Schweizer Baubranche
• Tekla Structures ist die führende Softwareanwendung in der Tragwerksplanung
• Tekla BIMsight kostenlos als BIM-Anwendung für Kollaboration verfügbar

Digitale Gebäudemodelle sind im Zeitalter von BIM (Building Information Modeling) mehr als visuelle 3D-Darstellungen und Architekturmodelle. Die detaillierte und akkurate Modellierung von Gebäuden bezieht alle konstruktiven Details ein und erlaubt eine durchgehende Projektierung von der Planung bis zum Facility Management. Dies immer auf Basis eines digitalen Gebäudemodells, das von allen Beteiligten bearbeitet und genutzt werden kann. Eine der weltweit führenden Softwareanwendungen für die Tragwerksplanung – Tekla Structures – ermöglicht die akkurate wie effiziente Konstruktion anhand von digitalen Baumodellen, die sich in BIM-Prozesse integrieren lassen. Rund 100 Unternehmen in der Schweiz setzen die Lösung ein, um komplexe Bauwerke und -teile effizient zu modellieren und insbesondere Stahlbaulösungen zu konstruieren. Bisher war das Tekla Produktportfolio im Vertrieb und Support der Trimble Switzerland AG angesiedelt, ab 2016 übernimmt der BIM-Spezialist BuildingPoint die Produkthoheit in der Schweiz und Liechtenstein.



Neue Trimble Abstecklösung für den Hochbau

Eine Produktinnovation zur Absteckung speziell für Bauanwendungen im Innenausbau und im Freien präsentiert der Vermessungs- und BIM-Spezialist BuildingPoint AG im stark wachsenden Hochbaumarkt. Das neue Trimble Rapid Positioning System besteht aus der Trimble Layout Station RPS 600 zum Abstecken von Punkten und zur Bestandsaufnahme sowie der Trimble Software Field Link 2D zur Steuerung der Layout Station über ein Tablet. Die automatische Stationierungstechnik (Autostationing) der Layout Station RPS 600 ermittelt auf Knopfdruck die Position des Instruments auf der Baustelle. Ziel des neuen Trimble Rapid Positioning Systems ist es, der Baubranche die erforderliche Präzision an die Hand zu geben und Nacharbeiten auf ein Minimum zu reduzieren. Dabei ist kein besonderes Fachwissen wie für geodätische Anwendungen erforderlich. So können Unternehmen Absteckungen und Bestandsaufnahmen flexibler handhaben. Verfügbar ist das System ab sofort über die BuildingPoint (Schweiz) AG.

Mehr Informationen hier